Sprachcamps in Deutschland für bessere Englischkenntnisse

20. Oktober 2012 AllgemeinLernen - Bildung  No comments

Zahlreiche Eltern müssen gestehen, dass es ihnen einfach nicht gelingen mag, ihre Kinder zum Lernen von Fremdsprachen zu begeistern. Oft haben Kinder und Jugendliche vollkommen andere Interessen, wodurch das Lernen zu kurz kommt. Dabei ist gerade Englisch eine Fremdsprache, deren Bedeutung in den letzten Jahren stark zugenommen hat. Dementsprechend bietet es sich an, die Kinder in Sprachcamps in Deutschland zu entsenden. Dort können sie ihre Ferien verbringen, ihre Englischkenntnisse verbessern und gleichzeitig viel Spaß mit anderen Kindern und Jugendlichen haben.

Am besten wäre es natürlich, die Kinder in das englischsprachige Ausland zu entsenden. Doch ganz egal ob man sein Kind nach England oder in die USA schickt: Solch einen Aufenthalt muss man sich erst einmal leisten können. Zumal dies vielen Eltern auch sonst nicht leicht fällt. Das Kind für längere Zeit in das Ausland zu schicken, ist eine schwere Entscheidung. Heimweh sowie viele andere Dinge können da schnell zum Problem werden.

Gerade deshalb sind Sprachcamps in Deutschland mehr als nur eine Alternative. Dort können die Kinder ebenfalls Englisch lernen, allerdings ist die Distanz zum Elternhaus bei weitem nicht so groß. Außerdem liegen die Kosten ein ganzes Stück niedriger. Selbst wenn die Haushaltskasse keine großen Sprünge zulässt, ist es dennoch möglich, das Englisch des Kindes gezielt zu fördern.

www.oskar-lernt-englisch.de/sc/osc.htm

Die Sprachcamps von Oscar lernt Englisch wurden bewusst als Abenteuercamps konzipiert. Für die Kinder bedeutet dies, vor Ort jede Menge Spaß zu haben. Sie werden nicht explizit zum Lernen der englischen Sprache entsendet. Ganz im Gegenteil: Im Vordergrund steht der Spaß, ihre Englischkenntnisse verbessern sie nebenbei.

Der Nutzen entsprechender Aufenthalte ist enorm. Wenige Tage im Camp bringen meist erheblich mehr, als einige Monate Schulunterricht. Das Problem ist der eigentliche Schulunterricht: Die Kinder haben dort kaum Möglichkeiten, ihre Kenntnisse auch anzuwenden und wirklich auf Englisch zu sprechen. Im Camp ist dies anders: Alle sprechen Englisch, zumal die Betreuung durch englische Muttersprachler erfolgt. Davon profitieren die Kinder gleich doppelt. Zum einen sprechen sie die ganze Zeit über Englisch, wodurch sich ein enormer Lernerfolg erzielen lässt. Zum anderen ist sichergestellt, dass sie ein gutes Hörverständnis sowie eine korrekte Aussprache entwickeln.

Leave a reply

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>